IKV
IKV-Kolloquium 2014 (Bild: TEMA/IKV)
IKV-Kolloquium 2014 (Bild: TEMA/IKV)

Mehr als 800 Experten am IKV in Aachen
27. Internationales Kolloquium Kunststofftechnik 2014 mit neuer Struktur sehr erfolgreich


Aachen, 20. März 2014 – Mehr als 800 Kunststoffexperten aus 19 Nationen und rund 300 Unternehmen und Institutionen besuchten am 19. und 20. März 2014 das 27. Internationale Kolloquium Kunststofftechnik des IKV in Aachen. Inhalte, Sprecher, das neue Programmkonzept, über 40 Aussteller und viele weitere Neuigkeiten sorgten für reges Interesse und sehr gutes Feedback der Teilnehmer.

IKV, VDMA und PlasticsEurope verliehen Dipl.-Ing. Günter Hofmann, Geschäftsführer der Hofmann Innovation Group GmbH aus Lichtenfels den Georg-Menges-Preis 2014. Der Georg-Menges-Preis wird seit 1999 verliehen und will zum Dialog und zur Kooperation zwischen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen ermutigen. Die Preisstifter betonen, dass die Leistungen Günter Hofmanns in besonderer Weise die Zukunft der Kunststoffverarbeitung mitgestalten.

Der Studienpreis Faserverstärkte Kunststoffe, gestiftet von Dr.-Ing. Peter Ehrentraut, ging diesmal an die IKV-Wissenschaftler Regina Riedel, M.Sc., und Nicolai Lammert, M.Sc.

Am zweiten Tag widmete die Institutsleitung des IKV seinem Emeritus Professor Georg Menges zu seinem 90. Geburtstag eine eigene Session. Der Jubilar bereicherte das Kolloquium mit einem eigenen Vortrag. In seinem Vortrag legte er dar, dass das IKV im Grunde bereits seit den späten 1960er Jahren zum jetzt ganz aktuellen Thema Industrie 4.0 forscht.

Das nächste Kolloquium findet am 24. und 25. Februar 2016 in Aachen statt.